Nur zur Verteidigung (Audio)

Ich wohn' im Vorderhaus zwei Treppen links
und wenn ich dort allein wär, dann ging’s,
die Mittelwohnung steht noch leer,
die Mieterin ist tot.
Die rechte Wohnung aber ist belegt,
ich hör' tagtäglich, wie sich was bewegt
und zwar der Rentner Krause,
dadurch fühl' ich mich bedroht.
Drum hab ich in der Nacht mit eig'ner Hand
vor seiner Flurtür Stacheldraht gespannt,
nur zur Verteidigung.
Denn niemand möchte heutzutage Streit,
bloß Sicherheit.

Darauf hat mich der Krause provoziert
und meine Friedensgrenze demoliert
und einen Wachtturm hinter seine Tür gebaut.
Zur Abschreckung hab ich ihm dann gewitzt
gleich Salzsäure durch's Schlüsselloch gespritzt,
nur leider hat er grad nicht durchgeschaut.
Als Warnung warf ich ihm rein defensiv
die Fensterscheiben ein, als er grad schlief,
nur zur Verteidigung,
denn niemand möchte heutzutage Streit
bloß Sicherheit.

Mein Nachbar wird jetzt langsam zum Problem.
er hat seit kurzem ein Frühwarnsystem,
das immer, wenn ich aus der Türe trete, schellt.
Darauf hab' ich mich auch modernisiert
und einen Flammenwerfer installiert
und so das Gleichgewicht des Schreckens bei uns endlich wieder hergestellt.
Zur Sicherung des Friedens bau' ich vor
Und blas' ihm Nervengas durchs Heizungsrohr
nur zur Verteidigung.
Denn niemand möchte heutzutage Streit,
bloß Sicherheit.

Jetzt züchtet dieser Mensch auf seinem Flur
aus MüII eine Bakterienkultur
und sendet sie mir dann als Wertpaket ins Haus.
Doch ich hab' nachgerüstet und geschickt
den Kellerraum mit Dynamit gespickt
und legte eine Zündschnur bis zur Straße raus.
Und wenn er nicht klein beigibt, dieser Schuft,
spreng’ ich ihn samt dem Hause in die Luft -
nur zur Verteidigung.
Denn niemand möchte heutzutage Streit,
bloß Sicherheit.

Seit heute sind wir zwei nicht mehr allein,
denn in der Mitte zog ein Neuer ein,
er wolle keine Waffen, meinte er voll Zuversicht.
Und auch, daß ich ihn nicht beschützen soll,
ich weiß nicht, wem der Kerl hier nützen soll,
vielleicht ist er ein Schweizer aber so was zieht hier nicht.
Drum werd' ich heimlich Krause interviewen,
Was wir mit diesem neuen Mieter tun –
nur zur Verteidigung.
Denn niemand möchte heutzutage Streit,
bloß Sicherheit.

Mein Bündnispartner Krause ist sich klar,
der Pazifist ist nur eine Gefahr
für uns're Ordnung, die in diesem Haus besteht.
Zum Schutze unserer Friedenspolitik
erklär'n wir ihm gemeinsam nun den Krieg
in schweren Zeiten übt man Solidarität.
Und wenn der Kerl im Morgengrau’n verglüht,
ist das zwar traurig, aber es geschieht -
nur zur Verteidigung,
bevor der Pazifismus über Nacht
hier Schule macht.


     

Nur zur Verteidigung