TRAU KEINEM ÜBER 30

Wo wir so vertraut und gemütlich zusammensitzen ist mir aufgefallen, ich sehe auch einige meiner Generation unter uns, also so genannte 68er …… sie müssen nicht erschrecken, ich verrat sie ja nicht.
Für die jüngeren Gäste möchte ich erklären, wenn man über die 68er spricht, dann ist es wie bei einem Veteranentreffen:

Nicht das Erreichte zählt, das Erzählte reicht

Ja, früher schlich Che Guevara durch den Dschungel, Rainer Langhans krabbelte durchs Dschungelcamp.
Andere Maximen aus dieser Zeit haben dagegen überdauert,
z.B. der Spruch:
Trau Keinem über 30.
Dieser Satz hat den damals beschworenen Marsch durch die Institutionen geschafft und ist nunmehr oberste Richtlinie deutscher Sozialpolitik.
Ja... jeder über 30 ist verdächtig, weil er in ein Alter kommt, in dem er eventuell konspirativ erkrankt:
Wer über  40 ist, verwandelt sich in ein gesundheitspolitisches Restrisiko, der latente Ernstfall auf 2 Beinen.
Wer über 50 ist, mutiert zu einer prophylaktischen Intensivstation, eine genetisch paradoxe Zellwucherung, ein pharmazeutischer Schläfer
und wer über 60 ist und behauptet, noch zu leben, der simuliert doch sowieso nur
und ist ein Attentäter auf das soziale Netz.
Deshalb werden solche subversiven Elemente in Alten- und Pflegeheimen fixiert und medikamentös entschärft.... Die wollen immer was:

"Hier piekt´s.  Ich habe Durst.  Es tut weh.  Wann kommt Besuch?
Reiner Terror !!

Solche gemeingefährlichen Terroristen stören bloß unser Wachstum und den Konsumoptimismus, die versauen einem die ganze Wirklichkeit, schon mal rein optisch gesehen.
Nein, nein, soziale Gerechtigkeit ist, wenn jeder die Zähne zeigt, die er sich leisten kann.
Daran müssen sie glauben: Das S. bei SPD steht für sozial, das C. bei CDU für christlich und die Erde ist eine Scheibe…… und wir müssen alle dran glauben!


BIELEFELD

(Vorpausenszene)

So liebes Publikum, jetzt sind sie mal an der Reihe, wie geht es Ihnen?
Pssssst, sagen sie nichts, ich seh schon, so lala, Bielefeld eben, nicht wahr?
Sag ich doch, so was spürt man, man hat ja Erfahrung und ist sensibel.
Manchmal fühlt man eben nichts weiter als ... Bielefeld !

Ich sag immer, muss ja auch mal sein! Kommt in den besten Familien vor.
Ganz ehrlich, wenn es Bielefeld nicht gäbe, müsste man es erfinden, denn ohne Bielefeld würde doch niemand merken, wenn es einem mal, sagen wir, ... Wiesbaden ginge.

Das ist doch mal ein Unterschied !…Hier Bielefeld und da Wiesbaden.
Gut, gut, ich gebe zu, Wiesbaden ist nicht oft. Meistens gerade bei frisch Verliebten, die sind immer gleich haste was kannste völlig Wiesbaden, kaum ansprechbar und schon fast am Verblöden.
Aber wer ist schon dauernd frisch verliebt? Die meisten sind eher gar nichts oder nicht mehr, also schon gewohnt, so ziemlich Kassel, wenn sie verstehen, was ich meine.
Kassel ist normal, nichts Besonderes irgendwie langweilig, eben halt Kassel.

Ich weiß ich weiß - da könnt man sich auch wieder so richtig Lüdenscheidt drüber aufregen, von wegen immer nur Kassel !
Keine Abenteuer, keine Spannung, das kann einen schon mal Lüdenscheidt machen, sage ich ihnen, aber dermaßen was von Lüdenscheidt, das geht schon beinah bis nach Mainz.

Von Lüdenscheidt bis Mainz, das geht ganz schnell, da können sie zusehen, ist aber kein schöner Anblick, wirklich nicht. Außerdem hält das keiner lange aus, immer nur von Lüdenscheidt bis Mainz und von Mainz nach Lüdenscheidt, da wird einem im Kopf ja völlig Dresden, das geht aufs Herz, vor allem wenn man älter wird…..
Und älter werden wir doch schließlich alle ...

Ja ja, sie natürlich nicht, so Bielefeld, wie sie heute Abend hier dasitzen…..

Ach wissen sie was, sie können mich mal am Gelsenkirchen… Schalke 08/15

Pause !